Ein Aktuator ist eine Vorrichtung, die eine Bewegung erzeugt, indem sie Energie und Signale, die dem System zugeführt werden, konvertiert. Die erzeugte Bewegung kann linear oder rotierend sein. Linearantriebe erzeugen, wie der Name schon sagt, lineare Bewegung. Dies bedeutet, dass sich Linearantriebe auf einer Achse vorwärts oder rückwärts bewegen können – sie bewegen sich in beiden Richtungen über eine festgelegte Entfernung, bevor sie halten. Drehantriebe hingegen erzeugen eine Rotationsbewegung, wobei sich der Aktuator auf einer Kreisfläche dreht. Anders als ein Linearantrieb ist ein Drehantrieb nicht von vornherein beschränkt, er kann die Rotation also so lange wie erforderlich ausführen.

Linear- und Drehantriebe sind in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich, die zum Teil von der Art der Energieversorgung abhängen. Aktuatoren können elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch betrieben werden. Sie unterscheiden sich teilweise erheblich, wie in der nachstehenden Tabelle ausgeführt ist. Welche Art von Aktuatoren zum Einsatz kommt, hängt vor allem von der Art der Anwendung und von branchentypischen Anforderungen ab. So sind für die MedTech-Branche elektrische Aktuatoren naheliegend.

 

 REAC entwickelt und fertigt elektrische Linearantriebe. Um mehr über die Funktionsweise elektrischer Aktuatoren und verschiedene Arten elektrischer Linearantriebe zu erfahren, folgen Sie den hervorgehobenen Links.
Klicken Sie hier, um mehr über die Produktlinienangebote von REAC zu erfahren.